Gehe keine Kompromisse bei Deinem Hochzeitskleid ein!

Entscheide Dich nicht für irgendein Hochzeitskleid, sondern für Dein Traum-Kleid!

 

Nahezu jede Braut kennt mittlerweile die Sendung „Zwischen Tüll und Tränen“ und weiß wie schwer es manchmal sein kann, die richtige Entscheidung zu treffen. Jede Braut wünscht sich ein Kleid, das sie traumhaft aussehen lässt und ihre Figur schmeichelt. Für die meisten Frauen ist das eigene Hochzeitskleid das teuerste Kleid, das sie jemals kaufen und tragen werden. Es muss perfekt sein und der Kaufpreis im Budget liegen. Das ist häufig nicht einfach zu vereinbaren. Viele Frauen gehen daher Kompromisse ein.

Mir ist aufgefallen, dass es immer mehr Brautmodengeschäfte gibt, und es werden immer mehr neue eröffnet. Die gute Nachricht- somit wächst natürlich die Auswahl an unterschiedlichen Brautkleidern. Die schlechte Nachricht jedoch- die Auswahl an unterschiedlichen Stilrichtungen, Modellen und Schnitten ist z.Z. immer noch etwas zu eintönig.

Auf meinen privaten und beruflichen Reisen ist mir aufgefallen, dass im englischsprachigen Raum, aber auch in Mittelmeerländern und in Übersee, häufig ganz andere Stilrichtungen, Stoffkombinationen, Schnitte und Muster verbreitet sind. Im Vergleich zu deutscher Brautmode habe ich das Gefühl, dass sich besonders die Südeuropäerinnen mehr an Extravaganz zutrauen und gewagte Schnitte lieben. In Gesprächen mit meiner Schneiderin bzw. Brautmodenberaterin aus Köln und meinen Freundinnen, die alle aus unterschiedlichen Ländern kommen, kam ich zu dem Schluss, dass die Auswahl in Deutschland zunehmen muss.

Täglich sehe ich tolle Bilder von ausgefallenen Modellen, welche eben häufig nicht an den Kleiderstangen der Brautmodesalons von NRW zu finden sind. Dieses Problem hatte ich auch, als ich nach meinem Traumkleid gesucht habe.

Die zweite gute Nachricht ist– kein Grund zur Verzweiflung und Ihr müsst nicht nach Mailand oder Paris. Es gibt das uralte Handwerk der Schneiderkunst, das von einigen leidenschaftlichen Schneidern und Schneiderinnen perfekt beherrscht wird. So auch von meiner Geschäftspartnerin und Schneidermeisterin Laura Andrani. Nicht nur, dass sie eigene Kleidung entwirft, sie kann auch einen Wunsch von einem Traumkleid in die Realität umsetzen. Natürlich lassen sich die meisten fertigen Brautkleider, sogar ganz alte (vielleicht von der Großmutter oder Mutter) ändern und moderner gestalten. Vielleicht habt Ihr bereits ein ganz tolles Brautkleid gefunden, das Euch perfekt passt und gut sitzt, aber noch etwas vermisst. Etwas zu schlichte Modelle lassen sich mit unterschiedlichen Ideen aufpeppen. Ob mehr Glitzer oder Spitze, noch mehr Tüll oder ein schöneres Dekolleté, vielleicht sogar ein tieferer Rücken - all diese Wünsche können in Erfüllung gehen.

 

 

Also, lasst Eurer Fantasie freien Lauf und begeistert Euren Bräutigam mit Eurem ganz besonderen Traum-Kleid! Denn schließlich heiratet Ihr (wahrscheinlich) nur ein Mal!

Falls Euch noch etwas unklar ist, gerne beantworte ich Eure Fragen, die ich als Hochzeitsplanerin beantworten kann.

Wenn Euch dieser informative Blog-Artikel gefallen hat, könnt Ihr gerne eine Kleinigkeit spenden, damit weitere relevante Artikel veröffentlicht werden können. 


Vorschau-Bild: Photo by Igor Ovsyannykov on Unsplash

Bild 1: Photo by Tix on Unsplash

Bild 2: Design-embroidery-fabric-65063 on pexels

Bild 3-5: eigene Fotos